Jack Dorsey: "Bitcoin wird den Dollar ablösen"


Auf die Frage der weltberühmten Sängerin Cardi B, ob Kryptowährungen den Dollar ersetzen werden, antwortete Twitter-Gründer Jack Dorsey: "Ja, Bitcoin wird das tun."

Bitcoin (BTC) und die Kryptomärkte, die durch die Entwicklung der höchsten Preisniveaus in der Geschichte nach 2020 die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich gezogen haben, werden weiterhin als Alternative zu den traditionellen Märkten gesehen. Die Dollar-BTC-Debatte, die vor allem zu Beginn des DeFi-Trends aufflammte, ist in den letzten Tagen wieder auf die Tagesordnung gekommen. Der ehemalige Twitter-CEO Jack Dorsey ist einer derjenigen, die diese Ansicht unterstützen.

 

Kann Bitcoin den Dollar ersetzen?

Die weltberühmte Sängerin Cardi B fragte auf ihrem Social-Media-Account: "Glaubst du, dass Kryptowährungen den Dollar ersetzen können?" Auf die Frage: "Ja, er wird Bitcoin bekommen", antwortete Jack Dorsey und entfachte damit die alte Debatte in der Community neu. In der Vergangenheit war auch der Vergleich von Bitcoin mit Gold und die Rhetorik, dass es den Dollar ersetzen würde, auf der Tagesordnung, und es gab Diskussionen darüber, wie dies geschehen würde.

Bitcoin wird seit kurzem vielerorts als Zahlungsmittel eingesetzt. Dies gilt als wichtiger Gradmesser für Kryptowährungen und die Frage, ob Bitcoin den Dollar ersetzen kann. Der breite Einsatzbereich des Dollars bringt jedoch auch Kritik mit sich, ob Bitcoin so viele Transaktionen abwickeln kann.

97/100
Multibank Erfahrungen
Visit Site
96/100
Capital.com Erfahrungen
Visit Site
96/100
Markets.com Erfahrungen
Visit Site

 

Kryptowährungen als Zahlungssystem genutzt

Neben Bitcoin haben auch einige Altcoins ihren Platz in den traditionellen Märkten als Zahlungsmittel eingenommen. Es ist bekannt, dass große Unternehmen wie Visa in dieser Hinsicht wichtige Schritte unternommen haben. Es wird davon ausgegangen, dass anstelle von Bitcoin die Münzen anderer Blockchain-Projekte zusammen mit neuen Technologien in diesen Zahlungsmitteln bevorzugt werden können.

Kryptowährungen, deren Verwendung als Zahlungsmittel den Staaten derzeit noch verwehrt ist, werden seit kurzem in vielen Ländern, insbesondere in den USA, akzeptiert. Die Einführung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador war auch die Verkörperung des Vergleichs von Bitcoin und Dollar. Obwohl Experten das Potenzial von Bitcoin und Kryptowährungen im Moment als hoch einschätzen, scheinen die möglicherweise kommenden Regulierungen die Situation zu klären.

 

Alternative zu Zentralbank-Digitalwährungen

Eine der Säulen der Diskussionen, dass Kryptowährungen und Bitcoin den Dollar ersetzen werden, sind zweifellos die CBDCs. Diese als Zentralbank-Digitalwährungen bezeichneten Vermögenswerte sind ein Bereich, in dem die Infrastrukturarbeit in vielen Ländern der Welt beschleunigt wird. Es ist zwar bekannt, dass der digitale Dollar auch von der US-Politik überholt wird, aber es wird auch gesagt, dass Kryptowährungen als Alternative bleiben werden.

Auf der anderen Seite zeigen die Kryptogeld- und Bitcoin-Verbote, die China nach den Studien zum digitalen Yuan verhängt hat, auch die These, dass Kryptowährungen und digitale Währungen eher als Konkurrenten denn als Alternativen gesehen werden. Dennoch wurde Chinas harte Haltung von den westlichen Ländern vorerst nicht übernommen. Dies könnte bedeuten, dass Kryptowährungen und Bitcoin auch in der kommenden Zeit eine Alternative darstellen werden. Aktien und Kryptowährungen, die ein weiterer Vergleich sind, scheinen derzeit ein heißes Diskussionsthema zu sein, da die Akteure an den traditionellen Aktienmärkten Interesse zeigen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.