Atoz Markets DE / News / Stellantis: Aktie legt dank Rekordgewinnen zu

Stellantis: Aktie legt dank Rekordgewinnen zu

Datum:18/03/2023
Inhaltlich geprüft durch: Christian Becker

Die Stellantis Aktie macht ihren Aktionären schon seit Februar 2023 Freude. Anlass sind die Gewinne in Rekordhöhe für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2022. Der viertgrößte Automobilkonzern weltweit gab Kostensteigerungen über angehobene Preise an die Kunden weiter.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Mehr als 26 Prozent mehr Gewinn, ein Plus von 18 Prozent bei den Umsätzen – und das trotz eines Rückgangs der Verkaufszahlen.

Stellantis: Aktie legt dank Rekordgewinnen zu

Das laufende Jahr sieht die Geschäftsführung auf gutem Kurs, vor allem, was die Umstellung hin zu mehr E-Mobility angeht.

  • Aktie Stellantis ging aus dem Zusammenschluss von Peugeot und Fiat Chrysler hervor
  • Der viertgrößte Autohersteller macht 2022 Rekordgewinne
  • Kostenweitergabe und Synergien kommen dem Unternehmen zugute
  • Strategische Neuausrichtung hin zu mehr Angeboten in der E-Mobility

Aktie Stellantis: Anteilsschein eines Marktführers

Die Stellantis Aktie ermöglicht Anlegern, an der Wertentwicklung eines internationalen Schwergewichtes unter den Autobauern Das Unternehmen ist das Resultat des Zusammenschlusses von Fiat Chrysler und Peugeot. Seit 2021 fasst Stellantis unter dem Dach der übergeordneten Marke mehr als ein Dutzend bekannter Autoherstellerzusammen, dazu gehören:

  • Chrysler, Dodge, Ram und Jeep aus den Vereinigten Staaten
  • die deutsche Opel
  • die französischen Autobauer Peugeot, Citroën und DS Automobiles
  • die britische Vauxhall
  • aus Italien sowohl Fiat als auch Abarth, Alfa Romeo, Lancia und Maserati.

Dank der überaus breiten Aufstellung spricht Stellantis die Käufer von Allrad-Autos ebenso an wie Kunden, die Mittelklassefahrzeuge suchen, und auch das Luxus-Segment kommt bei dem Unternehmen nicht zu kurz.

Hauptsitz in den Niederlanden verwaltet europäische und US-Brands

Die einzelnen Marken behalten bei Stellantis ihre weitgehende Selbstständigkeit und einen eigenen CEO. Gelenkt wird ausgehend vom Hauptsitz in den Niederlanden, wo das Unternehmen nach Abschluss der Fusion als Stellantis N.V. ansässig ist.

Mit dem Abschluss des Zusammenschlusses kamen zwei ohnehin schon große Hersteller zusammen und wurden so zu einem Konzern, der international auf dem vierten Platz Bereits unmittelbar nach der Fusion, am 18. Januar 2021, wurde die Stellantis Aktie handelbar. Die Notierung erfolgte an den Börsen von Mailand und Paris, einen Tag später an der New Yorker Börse.

Stellantis Aktie Kurs profitiert von gegenwärtigen Gewinnen und künftigen Plänen

Wie es in unmittelbarer Zukunft weitergeht, weiß man in der Geschäftsführung bereits. Stellantis will sich auf eine Erweiterung der Elektromobilität bei der eigenen Produktpalette konzentrieren weil man hier strategische Vorteile sieht.

Für eine schon jetzt weitblickende Positionierung spricht der jüngste Einstieg des Konzerns bei McEwen Copper. Das Bergbauunternehmen gewinnt auf möglichst nachhaltige Weise sehr reines Kathodenkupfer in Argentinien, für den Einstieg mit mehr als 14 Prozent gab Stellantis rund 155 Mio. US Dollar aus.

Auch eine Kooperation mit dem Hersteller Foxconn besteht bereits seit Ende 2021, entwickelt werden sollen Halbleiter für eigene E-Autos – Stellantis hat beizeiten an den Fundamenten für die hausgemachte E-Mobility gearbeitet.

Das benötigte Kapital für diese und andere Maßnahmen kommt nicht nur aus den jüngst erzielten beachtlichen Gewinnen. Stellantis profitiert außerdem von Einsparungen, die sich dank der Synergien der verschiedenen Marken Hier sieht die Geschäftsführung Summen von rund fünf Milliarden Euro im Jahr, die nun für die E-Mobility verwendet werden sollen.

Stellantis Aktie Prognose fällt dank breiter Marktabdeckung gut aus

Experten sehen verschiedene Vorteile des seit der Fusion beachtlich großen Konzerns, die den Gewinnen und Umsätzen zugute kommen werden:

  • erhebliche Marktabdeckung
  • Ersparnisse durch Synergien
  • bessere Konditionen bei Zulieferern
  • Kombination von unternehmerischer Freiheit und Kooperationen zwischen einzelnen Marken
  • gegenseitige Impulse bei der Entwicklung neuer Modelle

Schon im laufenden Jahr könnte Stellantis seine Verkaufszahlen weltweit auf sieben Millionen Fahrzeuge steigern, 2024 wären Absätze von acht Millionen Autos denkbar. Zu den Umsätzen tragen die beiden zuvor getrennt agierenden Unternehmen zu gleichen Teilen bei, zu den Top-Sellern gehören Jeep und Fiat.

Sogar die Einstellung der Produktion in Russland in einem Werk südlich von Moskau konnte das Unternehmen vergleichsweise gut abfangen – hier hatte Stellantis, wenn auch in geringem Umfang, Nutzfahrzeuge hergestellt.

Stellantis Aktie Kurs eilt zu neuen Höchstständen

Seit dem Handelsstart unter dem Namen Stellantis hat die Aktie des Konzerns den leichten Kursknick nach dem Einstand gut überstanden und sich seitdem überzeugend entwickelt. Ebenso wie bei anderen Autobauern drückten 2022 zunächst die Inflation, steigende Kosten und die Abschreibung der Aktivitäten in Russland auf den Wert.

Doch schon seit dem zweiten Quartal greifen Aktionäre wieder zu, und die guten Geschäftszahlen insgesamt bescheren der Stellantis Aktie neue Höchststände.

Am 3. März 2023 erreichte der Stellantis Aktie Kurs bei 17,71 Euro ein neues 52-Wochen-Hoch – schon seit Anfang Januar befindet sich die Aktie in einem langfristigen Aufwärtstrend und hat seitdem um rund ein Drittel zugelegt, ganz ähnlich entwickelt sich der Abstand zur 200-Tage-Linie, der aktuell bei +28,64 Prozent liegt.

Für Aktionäre ist auch die Performance über die letzten zehn Jahre ein Pluspunkt, um mehr als 17 Prozent pro Jahr hat die Aktie bzw. zuvor die einzelnen Fusionspartner gewinnen können. Das erklärt das optimistische Stellantis Aktie Kursziel. Finanzexperten, die den Anteilsschein für bekannte Investmentbanken im Blick behalten, gehen von den folgenden Potenzialen aus:

  • Niedrigstes Kursziel 16,32 Euro
  • Mittleres Kursziel 21,25 Euro
  • Höchstes Kursziel 41,00 Euro

Das beschert der Aktie Stellantis eine Kaufempfehlung – und Aktionäre können sich außerdem auf die Stellantis Aktie Dividende freuen, die bereits im Vorjahr gezahlt wurde. Für 2022 lag die Dividendenrendite der Stellantis Aktie bei eindrucksvollen 8,23 Prozent.

Diese Aspekte sprechen für eine Investition

Die Stellantis Aktie kaufen dürfte sich für Anleger unmittelbar lohnen. Das Unternehmen kann seit der Fusion mit deutlichen Vorsprüngen gegenüber anderen Marken aufwarten, die sich auch auf die Aktie auswirken:

Platzierung direkt hinter den international führenden Herstellern Volkswagen, Toyota und Renault-Nissan

Ausbau des Angebots bei Elektroautos quer über alle Marken hinweg

Makeover für Marken mit überaltertem Image wie etwa Fiat

Synergien und Kooperationen als Ressourcen

Aktuell noch günstiger Stellantis Aktie Kurs und attraktives Kursziel

Allerdings ergeben sich auch in der Peer Group des Anteilsscheins Gelegenheiten für eine Anlage.

Anlage-Alternativen in der Peer Group von Stellantis N.V.

  • Auto-Aktien wie die von Stellantis gelten als zyklische Werte – dennoch hat der international breit aufgestellte Konzern im schwierigen Jahr 2022 erstaunliche Gewinne erzielen können. Die Frage, ob man die Stellantis Aktie kaufen sollte, lässt sich nach Ansicht der Analysten relativ eindeutig beantworten.
  • Trotzdem sollte auch in diesem Fall ein Blick auf die Alternativen nicht fehlen – in der Peer Group von Stellantis lassen sich Aktien anderer Automobil-Konzerne identifizieren, die ebenfalls für das eigene Depot in Betracht kommen. Zu ihnen gehören die folgenden Anteilsscheine:
  • VOLKSWAGEN AG DE0007664039
  • TOYOTA JP3633400001
  • RENAULT FR0000131906
  • MERCEDES-BENZ GROUP N DE0007100000
  • BMW DE0005190003
  • FORD MOTOR US3453708600
  • PIAGGIO IT0003073266
  • HYUNDAI MOTOR KR7005380001

Ausblick für Stellantis: Die Inflation ist noch nicht überwunden

Seit der Fusion der beiden schon vorher beachtlichen Partner hat die Stellantis hinsichtlich ihrer strategischen Neuausrichtung und Zukunftspläne Beifall gewonnen. Beachtlich sind auch die Gewinne für das abgeschlossene Geschäftsjahr.

Doch Anleger sollten im Hinterkopf behalten, dass das wirtschaftliche Umfeld schwierig bleibt – die aktuelle Inflation ist noch lange nicht überwunden, und steigende Kosten für Energie werden Unternehmen und Haushalte 2023, vermutlich auch darüber hinaus, belasten.

Dass Anbieter aus zyklischen Branchen einen Teil der Kosten an Kunden weitergeben, ist zu erwarten – dass sie damit Rekordgewinne machen, könnte jedoch selbst bei treuen Fans der Marken unter dem Dach von Stellantis auf Unverständnis stoßen.

Wenn Verbraucher ohnehin gezwungen sind, genauer hinzuschauen, dürfte dies zu einem Verschieben der Anschaffung und auch zu einem Ausweichen auf andere Anbieter führen. Die angestrebten Geschäftsziele für dieses Jahr und die folgenden Jahre sind daher trotz der Vorteile der Stellantis noch längst nicht garantiert.

Daytrading: Die Potenziale der Stellantis Aktie mit CFDs ausschöpfen

Aktionäre haben bereits 2022 von einer guten Aktienrendite und einer ansehnlichen Stellantis Aktie Dividende profitieren können – das erleichtert aktuell die Kaufentscheidung, doch wie bei allen Aktieninvestitionen zahlt sich der Kauf eher über einen längeren Zeitraum aus.

Nicht jeder Anleger möchte größere Beträge derart festlegen. Doch für kurzfristige Strategien bieten sich ebenfalls geeignete Instrumente an. Vor allem im außerbörslichen Handel sind gewinnbringende Trades durchaus möglich.

Hier nutzen Trader sogenannte Derivate, also Instrumente, die lediglich die Entwicklung des Kurses abbilden und ihren Halter daran teilhaben lassen – ohne dass der zugrunde liegende Wert wirklich gekauft wird.

Besonders beliebt sind die „contracts for difference“, kurz CFDs. Mit Differenzkontrakten haben Trader sehr vielfältige Möglichkeiten für ihre Positionen und profitieren von einer Reihe von Pluspunkten:

  • Einfache Konstruktion
  • Basiswerte aus allen Anlageklassen, sogar Krypto und Rohstoffe
  • Flexibler Einstieg und Ausstieg
  • Spekulationen long und short
  • Hebelfaktoren zwischen 1:2 und 1:30

Die ursprünglich für den außerbörslichen Aktienhandel entwickelten Kontrakte geben inzwischen Zugang zu allen Anlageklassen und damit zu Assets mit unterschiedlichen Risikostufen. Sogar Rohstoffe, die sonst für private Trader kaum in Reichweite sind, lassen sich mit ihnen handeln.

Dank der Hebel – eigentlich eine Kreditlinie des CFD-Brokers – wird das eigene Kapital einer Position deutlich angehoben, ist der Trade erfolgreich, steigt die Rendite in demselben Maß.

Das sorgt dafür, dass sogar Teilnehmer mit begrenztem Startkapital einen guten Einstieg ins Trading finden können. Risikolos ist das CFD-Trading zwar nicht, doch der Handel lässt sich Erlernen.

Das nötige Wissen eignen sich Neulinge mit Bildungsressourcen an, die bei den besten Forex- und CFD-Brokern Teil der Leistungen sind. Theoretische Wissensvermittlung und praktische Übungen im Demokonto bereiten auf die ersten eigenen Trades mit Echtgeld vor.

Fazit: Stellantis Aktie weiterhin auf Erfolgskurs

Mit der Fusion zweier ohnehin schon beachtlicher Konzerne wurde Anfang 2021 der Weg frei für die erstaunliche Entwicklung der Stellantis Aktie. Der nunmehr viertgrößte Hersteller ist nicht nur nach reinen Zahlen ein Schwergewicht – Stellantis spricht mit seinen Marken und der Produktpalette eine ausgesprochen breite Zielgruppe an.

Langfristig sind die Stellantis Aktie Prognosen schon aufgrund der Unternehmensstrategien gut. Der Ausbau der E-Mobility wird mit Nachdruck betrieben, auch über die Investitionen in wichtige Partnerschaften. Beim aktuellen Stellantis Aktie Kurs ist ein Einstieg noch möglich – Ergänzungen oder Alternativen für das Depot finden Anleger in der Peer Group unter weiteren Auto-Aktien.

Für kurzfristige Strategien stehen ebenfalls Instrumente zur Verfügung, darunter CFDs für das außerbörsliche Daytrading. Schon über wenige Stunden sind lohnende Trades möglich, unter anderem dank des Einsatzes von Hebelfaktoren.

Anfänger, die sich für das CFD-Trading interessieren, können sich auf den Handel und die damit verbundenen Herausforderungen vorbereiten – mit den Bildungsangeboten eines seriösen Forex- und CFD-Brokers. Die besten Finanzdienstleister finden Trader über den Brokervergleich. Hier sind Anbieter nach gleichbleibenden Qualitätskriterien bewertet, was den Überblick und die Entscheidung für einen Broker deutlich erleichtert.

Ebenfalls interessant
Amazon Aktie kaufen – sinnvoll oder nicht?
Die Amazon Aktie ist Mitte Dezember 2022 auf den ersten Blick nur ...
Intel Aktie: In Mikrochips investieren
Intel zählt zu den größten Mikrochip Herstellern der Welt. Allein aus diesem ...
Freedom24 Promo
Allianz Aktie: In den Münchner Versicherungskonzern investieren
Die Allianz SE ist der größte Versicherungskonzern in Deutschland. Weltweit ist die ...
Tesla Aktie kaufen : Günstig wie nie oder lieber Finger weg?
Seit Ende 2019 schien es nur noch dynamisch aufwärts zu gehen mit ...
Coca Cola Aktie: Die bekannteste Brause der Welt
Hinter der Coca Cola Aktie steht die bekannteste und wertvollste Getränkemarke der ...

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter