Atoz Markets DE / News / Elrond Coin: Anspruchsvolle Ziele beim Krypto-Projekt

Elrond Coin: Anspruchsvolle Ziele beim Krypto-Projekt

Datum:14/03/2023
Inhaltlich geprüft durch: Christian Becker

Elrond Coin ist eine der Blockchains, die für Anleger aufgrund ihres echten Nutzens interessant ist. Die Entwickler des wollen mit ihrer Plattform Probleme angehen, die Kryptowährungen seit dem Launch des Bitcoin anhängen.

Dazu gehört das Bestreben, die drei Aspekte der Sicherheit, Skalierbarkeit und Interoperabilität möglichst überzeugend zusammen zu bringen.

Elrond Coin nutzt dazu die Blockchain von Ethereum als Vorlage und baut darauf sein eigenes Krypto-Ökosystem auf. Wie fällt die Elrond Coin Prognose aus – und rechtfertigt sie den Kauf des Tokens?

  • Elrond Coin als Zahlungsmittel auf der gleichnamigen Plattform
  • Skalierbare Blockchain
  • Vielfältige mögliche Use Cases
  • Elrond Coin Prognose auf der Basis des Wertes für Nutzer

Jetzt dabei sein Elrond Coin kostenlos handeln

Elrond Coin: Was steckt hinter dem Mittelerde-Token?

Mit der Bezeichnung Elrond Coin lehnt sich das Token MultiversX definitiv an die literarische Welt Tolkiens an. Die Plattform, in der Elrond Coin als Zahlungsmittel verwendet wird, soll Nutzern die Möglichkeit zur Ausgestaltung eigener Angebote durch Smart Contracts und dApps bieten – wie bei Ethereum.

Elrond Coin

Elrond bietet jedoch branchen- und coinübergreifende Nutzungsmöglichkeiten und soll damit eine integrierte „Stätte der Begegnung“ sein – so wie Elronds Haus. Einsatzmöglichkeiten sehen die Entwickler in verschiedenen Feldern, darunter

  • Industrie 4.0
  • IoT
  • Dezentrale Finanzen
  • FinTech

Intelligente Verträge werden auf der Blockchain von Elrond zu dezentralen Anwendungen verknüpft, sei es durch private Nutzer oder durch Geschäftskunden. Entsprechende Enterprise-Konzepte bietet die Plattform bereits an.

Anleger nutzen das Token Elrond für Zahlungen und Netzwerkgebühren, können Elrond Coin aber auch staken und dadurch Zugang zur Validation erhalten.

Schnelle Transaktionen in hohem Umfang über Elrond

Ausgangspunkt der Entwicklung von Elrond Coin war die Einsicht, dass die meisten Blockchains noch bis 2017 nicht sehr skalierbar waren. Der erste große Hype um den Bitcoin warf ein Schlaglicht auf die Tatsache, dass die Ausführungsgeschwindigkeit der Transaktionen bei dieser und anderen Kryptowährungen zunehmend ausgebremst

Ein Wettbewerb mit großen Zahlungsdienstleistern wie Visa oder Paypal schien dadurch ausgeschlossen. Zudem standen Sicherheit bei dezentralen Transaktionen, aber auch die Interoperabilität verschiedener Blockchains und Fiat-Systeme, auf der Tagesordnung.

Nach mehreren Jahren der Arbeit ging Elrond dann Mitte 2020 an den Start. Seitdem wurde der Funktionsumfang und die Leistungen ständig erweitert.

Auf der Blockchain von Elrond können Nutzer eigene Use Cases realisieren, darunter Zahlungsdienstleistungen, die Ausführung von Verträgen oder Übertragungen von Werten bzw. Rechten.

Diese Möglichkeiten, erstmals durch Ethereum erschlossen, erlauben den Verzicht auf Dritte – so sind Verträge ohne Notare oder Anwälte und damit zu wesentlich günstigeren Gesamtkosten möglich.

Verblüffend hohe Geschwindigkeiten sind innerhalb des Elrond-Netzwerks möglich – wie die Entwickler angeben, leistet die Blockchain bis zu 000 Transaktionen je Sekunde. Möglich macht es die Aufteilung von Daten in Segmente, das sogenannte Sharding. Die hohe Kapazität geht mit sehr geringen Transaktionskosten von rund 0,005 US Dollar einher.

Elrond Coin auf den Punkt gebracht

Die Entwickler von Elrond Coin haben sich vorgenommen, mit ihrer Plattform die Probleme von Vorgänger-Lösungen zu überwinden. Nutzer finden auf der Blockchain eine flexible und leistungsstarke Basis für eigene Projekte. Die gute Elrond Coin Prognose stützt sich auf verschiedene Aspekte:

  • Skalierbarkeit
  • Sicherheit
  • Kosten

Dank des Shardings, das aus dem Bereich der Datenbank-Entwicklung stammt, zieht Elrond mit Anbietern wie Visa gleich. Diese Schnelligkeit können sogar Blockchains für das IoT, wie Polkadot oder Cardano, nicht erbringen.

Die Besonderheiten der Blockchain sorgen für eine manipulationssichere Ablage aller Transaktionen auf allen teilnehmenden Rechnern im Netzwerk. Auch die Verarbeitung ist auf künftige Nachhaltigkeit ausgerichtet, denn Elrond nutzt einen Proof-of-Stake Algorithmus und vergibt die Datenblöcke nach dem Zufallsprinzip an Bearbeiter

Zu guter Letzt unterbietet Elrond mit seinen minimalen Transaktionskosten sogar die günstigsten Anbieter und ist damit für sehr viele Zielgruppen im B2B- oder B2C-Bereich interessant.

Elrond Coin Prognose kann überzeugen

Das mit dem Kürzle EGLD gehandelte Token ist einerseits Zahlungsmittel, andererseits aber auch Investition. Wer Elrond Coin hält, kann die Kryptowährung für das Staking nutzen. Das eröffnet Renditepotenziale über langfristige Kursgewinne und die Belohnungen bei der Validierung.

Um zu verdeutlichen, wie viel Luft noch beim Elrond Coin Kurs ist, genügt es anzuführen, dass EGLD im Juli 2020 für rund 20 Euro in den Handel ging. Ende 2021 erreichte das Token ein Allzeithoch von mehr als 430 Euro.

Auch wenn dieser Rekordkurs sich nicht lange halten konnte und die Entwicklungen 2022 allen Kryptowährungen Kursverluste bescherten, notiert der Elrond Coin Preis Anfang März 2023 noch immer bei rund 40 Euro.

Investoren der ersten Stunde haben ihre Anlage also verdoppeln können. Wie es weitergeht mit dem Token, ist angesichts der Herausforderungen durch Inflation und nachlassenden Krypto-Appetit bei Anlegern noch nicht abzusehen.

Dennoch ist die Elrond Coin Prognose angesichts des Nutzerwertes der Blockchain recht gut. Ob und wann Elrond allerdings leistungsstarke Konkurrenz bekommt durch andere Projekte, die ebenfalls die Vorzüge des Shardings integrieren, kann man noch nicht vorhersehen.

Bislang generiert vor allem die Ausführung von Transaktionen quasi in Echtzeit und großer Zahl reges Interesse.
Jetzt dabei sein Elrond Coin kostenlos handeln

Unkompliziert Elrond Coin kaufen über Krypto-Exchanges

Die Aussichten für das Mittelerde-Projekt stehen gar nicht schlecht – das dürfte noch immer viele Anleger dazu verlocken, Elrond Coin zu kaufen und zu staken, zumal die Coin in den vierziger Plätzen des Rankings nach Marktkapitalisierung platziert wird.

Verglichen mit den Top-Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum ist Elrond noch bezahlbar – wenn auch nicht so billig wie manche Tokens, die für Bruchteile von Cents gehandelt werden. Mit dem Zusammenspiel von Sicherheit und Funktionalität positioniert sich die Plattform als nützlich für sehr viele Anwendungsbereiche.

Die Wertentwicklung der Coin wird davon abhängen, wie viel Zustrom das Projekt erhält. Steigt der Elrond Coin Kurs wieder, gehören Anleger der ersten Stunde zu den Profiteuren. Wer derzeit noch Elrond Coin kaufen will, hat die Möglichkeit dazu über verschiedene bekannte Krypto-Börsen:

  • Kraken
  • Binance
  • KuCoin
  • Bitfinex
  • BitMax
  • OKEx
  • com

Je nach Handelsplatz ist der Kauf des Tokens gegen Kryptowährungen und Stablecoins, alternativ gegen Euro oder US Dollar möglich, zum Teil mit Kreditkarte. Die gekauften Coins können anschließend im Wallet der Kryptobörse belassen oder auf die Elrond Blockchain transferiert und dort gestakt werden.

Staker erhalten im Elrond-Netzwerk die Gelegenheit, durch das Validieren von Transaktionen dazu zu verdienen. Für größere Investitionen ist die Verwahrung in einem Cold Wallet, also ohne Internetanbindung, empfehlenswert.

Diversifizieren auch bei Krypto-Käufen

Zweifellos bringt Elrond Coin – ebenso wie das gleichnamige Netzwerk – einige Pluspunkte zusammen, die für eine gute Entwicklung und Prognose sprechen. Mit dem Kauf der Coin partizipieren Anleger an der künftigen Wertentwicklung,vor allem gestützt auf die hohe Skalierbarkeit und Schnelligkeit dank Sharding.

Dabei sollten sich Anleger jedoch nicht auf Elrond Coin allein stützen – wie bei allen spekulativen Anlagen ist es auch bei Kryptowährungen besser, das Kapital zu streuen. Neben der Auswahl interessanter potenzieller Aufsteiger wie EGLD ist die Investition auch in etablierte Coins und Tokens ein Weg, um das Krypto-Portfolio abzusichern.

Bekannte Größen wie Bitcoin oder Ether weisen eine hohe Marktkapitalisierung und beachtliches Handelsvolumen auf. Sie werden also kaum einfach wieder verschwinden.

Außerdem kommen Coins und Tokens der dritten Generation mit attraktiven Geschäftsmodellen in Betracht – und wer dann noch Risikokapital anlegen möchte, kann ein wenig davon über vielversprechende Meme-Coins verteilen.
Jetzt dabei sein Elrond Coin kostenlos handeln

Krypto-CFDs: Renditen im Daytrading

Dass Kryptowährungen eine interessante Anlage sind, haben seit dem ersten beachtlichen Hype um den Bitcoin nicht nur private Anleger verstanden. Auch Banken und Broker möchten teilhaben an den Renditen, die hier möglich sind.

Deshalb werden seit einigen Jahren Produkte aufgelegt, die Kryptomärkte abbilden, aber konventionell handelbar sind. Zertifikate, ETN oder CFDs sind mit einem Depot oder Handelskonto auch ohne Blockchain oder Wallet zugänglich.

Sie bilden die Wertentwicklung einer Kryptowährung ab, ohne dass die jeweilige Coin physisch gekauft wird. Besonders beliebt bei Teilnehmern im Daytrading sind CFDs. Denn die Contracts for Difference können einige Vorteile vorweisen:

  • Flexibler Handel short und long
  • Ein- und Ausstieg nach Belieben
  • Hebelfaktoren zur Anhebung des Eigenkapitals
  • Handel auch mit anderen Assetklassen über ein einziges Instrument

Differenzkontrakte ermöglichen über begrenzte Zeiträume innerhalb eines Börsentages gute Renditen für Trader. Dafür sorgt die Möglichkeit, auf steigende ebenso wie auf fallende Kurse zu spekulieren und dabei das Eigenkapital mit einem Kredit vom Broker zu hebeln.

Krypto-CFDs bilden die liquidesten Coins und Tokens ab, mit Kursen gegen Euro oder US Dollar, aber auch gegen andere Kryptowährungen. Wer Gefallen am Handel findet, kann außerdem Strategien auf Forexpaare, Aktien, Anleihen, Indizes, Rohstoffe oder Fonds umsetzen.

Selbst Einsteiger, die nicht allzu viel Startkapital mitbringen, können die Hebelprodukte handeln lernen – mit einem seriösen Forex- und CFD-Broker. Die besten Anbieter weisen ihre Neukunden nicht auf die Risiken des Tradings hin. Sie geben ihnen auch Ressourcen mit auf den Weg, die das benötigte Wissen vermitteln.

Videos und Webinare, Kurse und E-Books sind nur einige der medialen Formate, über die das Finanzwissen aufbereitet Wer die Theorie praktisch anwenden will, kann dies mit einem Demokonto tun. Hier wird echtes Handelsfeeling mit allen Funktionen der Plattform geboten – aber mit Spielgeld und damit ohne die Gefahr echter Verluste.

Fazit: Investoren und Daytrader setzen auf Kryptowährungen wie Elrond Coin

Elrond Coin ist das Zahlungsmittel im gleichnamigen, integrierten Netzwerk. Die Blockchain des Elrond-Projektes lässt Anwender ihre eigenen Use Cases gestalten. Das findet Anklang dank der hohen Sicherheit durch Smart Contracts und dApps, aber auch enorme Transaktionsgeschwindigkeiten.

Möglich macht es die Stückelung von Daten, das sogenannte Sharding. Dank dieser Technologie sind die Services der leistungsstarken Plattform für kleines Geld zu haben. Letztlich werden es wohl die günstigen Transaktionskosten sein, die Nutzer zu Elrond führen.

Entwickler aus allen Branchen finden im Krypto-Ökosystem des Projekts eine Grundlage für ihre eigenen Angebote – je mehr hier tätig werden und das Angebot der Fast-Echtzeit-Ausführung nutzen, um so besser wird sich der Elrond Coin Kurs entwickeln.

Die unbestreitbaren Stärken der Plattform könnten sich für Anleger, die frühzeitig einsteigen, zum Vorteil auswirken – auch wenn es bei spekulativen Geldgeschäften natürlich keine Garantien gibt und die Marktsituation auch 2023 herausfordernd bleiben wird.

Deshalb ist eine Streuung der Anlage wie beim Kauf von Fiat-Werten auch hier empfehlenswert. Das eigene Kapital sollte nicht nur in EGLD angelegt werden, sondern daneben bekanntere Coins abdecken.

Neben der Investition in Krypto-Werte eröffnet sich mit Krypto-CFDs auch eine Möglichkeit zu kurzfristigen Spekulationen. Differenzkontrakte stellen keinen Kauf dar, werden nicht lange gehalten und eignen sich für Positionen long oder short – mit Hebeln. Diese Flexibilität ist zwar nicht ohne Risiken, doch das notwendige Wissen lässt sich bei einem guten CFD-Broker erwerben.

Mit dem Brokervergleich verkürzt sich der Weg zu einem seriösen Anbieter, der mit guten Konditionen, Bildungsressourcen und einem Demokonto als geeignete Anlaufstelle in Frage kommt.
Jetzt dabei sein Elrond Coin kostenlos handeln

Ebenfalls interessant
Luna Coin: Was wurde aus dem Projekt Terra Luna Coin?
Anleger, die auf die Terra Luna Coin gesetzt hatten, versprachen sich viel ...
PI Coin: Smartphone-Mining als Alleinstellungsmerkmal
Die zunehmende Akzeptanz von Kryptowährungen sorgt für Interesse an neuen Coins und ...
Freedom24 Promo
Axie Infinity: KryptoCoin für Gaming-Fans
Axie Infinity Coin oder AXS ist ein Token, das in einem Blockchain-Game ...
Metaverse Aktie kaufen – Kurs und Prognose
Das zunehmende Interesse am Metaversum steigert auch die Nachfrage nach einer Metaverse ...
Coca Cola Aktie: Die bekannteste Brause der Welt
Hinter der Coca Cola Aktie steht die bekannteste und wertvollste Getränkemarke der ...

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter