Deutsche Aktienindizes starten mit Erfolg in die neue Handelswoche


In den vergangenen Monaten waren die wichtigsten deutschen Indizes immer wieder Sorgenkinder. Für Börsianer war die Zeit seit Beginn des Krieges alles andere als entspannt. Schließlich litt die Wirtschaft schon vor Russlands militärischem Schritt nach wie vor unter den Auswirkungen der Pandemie. Zwar gibt es auch weiterhin etliche unsichere Faktoren – der deutsche Leitindex aber zeigt auch zum Beginn der neuen Handelswoche erfreuliche Anzeichen für eine fortgesetzte Erholung. Fragt man Experten nach einer Erklärung für die aktuelle günstige Entwicklung, sind es neben neben der Hoffnung auf einen baldigen Zinsanstieg auch die geringeren Ängste vor einer erneuten Konjunkturkrise in Deutschland und letztlich weltweit.

 

DAX kann guten Trend der Vorwoche bestätigen

Der Deutsche Aktienindex konnte diese optimistischere Erwartungshaltung schon in der nahen Vergangenheit in ein Plus umwandelt. Der Rückenwind aus der vergangenen Woche hält sich auch am ersten Tag der neuen Woche. Zum Redaktionsschluss am Montagmittag lag der DAX bei knapp über 14.580 Punkten – ein Plus von rund 0,8 Prozent. Ob es dem Index gelingen wird, den Erfolg aus der Vorwoche zu halten oder gar zu übertreffen, ist für Anleger nun die zentrale Frage. In der letzten Wochen hatte der Index immerhin einen eindrucksvollen Sprung um gut 3,5 Prozent absolviert und damit die Erwartungen etlicher Analysten übertroffen. Der MDax, als wichtigster Index mittelgroßer Aktienunternehmen folgte dem DAX und stieg bis in die Mittagsstunden um mehr als 1,6 Prozent. So kletterte der Index über die Marke von 30.200 Punkten.

 

Aussicht auf steigende Zinsen sorgt an den Börsen für Aufwind

Die günstige Stimmung innerhalb der europäischen Wirtschaft bildete wie erwartet der EuroStoxx 50 ab. Er konnte immerhin rund ein Prozent zulegen. Im ersten Schritt ist es vor allem die lockerere Zinspolitik der US-Währungshüter, die für Optimismus auf den Märkten sorgt. Die Federal Reserve (FED) kündigte kürzlich bekanntlich an, die Leitzinsen endlich wieder anheben zu wollen. Und auch die Europäische Zentralbank schürt offen die Hoffnung auf Zinserhöhungen, um so einen weiteren Anstieg der Inflationsraten zu verhindern. Eine erste Anpassung zum Sommerbeginn könnte die Indizes dann nochmals stützen und zu möglicherweise deutlicheren Gewinnen führen.

97/100
Multibank Erfahrungen
Visit Site
96/100
Capital.com Erfahrungen
Visit Site
96/100
Markets.com Erfahrungen
Visit Site

 

China will Corona-Maßnahmen lockern – die Märkte atmen auf

Einfluss auf die Entwicklung hat darüber hinaus auch die mögliche Abkehr Chinas vom derzeit harten Kurs im Kampf gegen Corona. Am Mittwoch dieser Woche sollen in der wichtigen Handelszone Shanghai Maßnahmen zur Eindämmung des Virus weitgehend ausgesetzt bzw. abgeschafft werden. Dies wäre insbesondere mit Blick auf die wichtige Rolle des Hafens der Metropole für die weltweite Versorgung mit Rohstoffen und Vorerzeugnissen ein dringend notwendiger Schritt. In Chinas Häfen bilden sich seit Monaten lange Schlangen von Containerschiffen. Fraglich ist dabei, wie Peking reagiert, sollten Öffnungen früh zu erneut steigenden Infektionszahlen führen. Einstweilen aber ist die Entscheidung von großer Bedeutung.

 

Siemens gibt Details zu Großauftrag aus Ägypten bekannt

Zu den großen Gewinnern an der deutsche Börsen gehört unter anderem der Industrieriese Siemens. Die Aktie des Konzerns war gefragt, was der Aktie ein Plus von etwa 3,3 Prozent einbrachte. Das Traditionsunternehmen hatte sich wie viele andere deutsche Firmen von ihrem Russlandgeschäft verabschiedet. Dem Unternehmen zufolge hat man bereits einen Ersatz für einen nicht gerade geringen Teil der entfallenden Umsätze in Russland gefunden. So heißt es, Siemens werde in Zusammenarbeit mit zwei Partnern am Ausbau eines „Hochgeschwindigkeits-Zugnetzes“ in Ägypten über eine Strecke von nicht weniger als 2.000 Kilometern beteiligt sein. Für Siemens gehe es dabei um einen Auftragswert in Höhe von umgerechnet 8,1 Milliarden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *