Bitcoin stürzt nach Fed-Sitzung unter $43.000


Bitcoin, die größte Kryptowährung der Welt, fiel am Donnerstag unter 43.000 $ und erreichte nach der Veröffentlichung des Protokolls der Dezembersitzung der US-Notenbank ein Mehrmonatstief.

Am 6. Januar stürzte der Bitcoin-Preis von 46.732 $ auf ein Mehrmonatstief von rund 42.500 $ (an der Binance-Börse). In den letzten 24 Stunden ist der Preis der wichtigsten Kryptowährung laut CoinMarketCap um 8,30 % gesunken.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird das digitale Gold bei 42.850 $ gehandelt.

BTC/USD-Chart. Daten: CoinMarketCap

Capital.com
96/100
Capital.com Erfahrungen
Visit Site
xm.com
95/100
xm.com Erfahrungen
Visit Site
XTB
94/100
XTB Erfahrungen
Visit Site

 

Bitcoin hat den Rest des Marktes mit sich gezogen. Laut CoinMarketCap befanden sich alle digitalen Vermögenswerte aus den Top 10 nach Marktkapitalisierung im roten Bereich. Im Laufe des Tages fiel der Preis von Ethereum um 9,9%, Solana fiel um 12,2%, Polkadot - um 12,5%.

Daten: CoinMarketCap.

 

Der Absturz wurde durch die Nachricht ausgelöst, dass die Fed bereit ist, den Leitzins früher und schneller als erwartet anzuheben. In dem zuvor veröffentlichten Protokoll der Dezember-Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (Federal Open Market Committee, FOMC) begründet die Behörde diese Entscheidung mit der Stärkung der Wirtschaft und der hohen Inflation.

Dem Bericht zufolge merkten einige Fed-Vertreter an, dass die Fed bald nach der Erhöhung des Leitzinses damit beginnen müsse, das Volumen der Aktiva in der Bilanz zu verringern.

Aus dem Protokoll geht hervor, dass die Abflussrate der Bilanz schneller sein wird als im Oktober 2017, als die Aufsichtsbehörde auch das Programm zur quantitativen Lockerung zurückführte.

Die traditionellen Märkte reagierten negativ auf die Erklärung der Fed. Der S&P 500 (SPX) fiel um fast 2 %, während der Dow Jones (DJI) um 1,07 % fiel. Besonders schmerzhaft war die Reaktion des Technologiesektors, wo der Nasdaq Composite (IXIC) um 3,34 % einbrach.

Parallel dazu kam es vor dem Hintergrund der Abschaltung des Internets in Kasachstan zu einem deutlichen Rückgang der Hash-Rate des Bitcoin-Netzwerks. Nach dem Verbot des Mining in China verlagerten viele Akteure des Sektors ihre Rechenleistung in das Land.

Laut Larry Chermak, Vizepräsident für Forschung bei The Block, konzentrieren sich etwa 18 % der Hash-Rate des ersten Kryptowährungsnetzwerks in Kasachstan. Laut BTC.com ist die Leistung einiger Mining-Pools am 5. Januar sogar gesunken.

Daten: BTC.com.

 

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts liegt die Bitcoin-Hash-Rate bei 177,85 EH/s, was dem Stand vom Mai 2021 entspricht.

Im Dezember sagte Mike McGlone, Analyst bei Bloomberg Intelligence, voraus, dass im Jahr 2022 auf den globalen Märkten ein inflationäres Umfeld herrschen wird und dass in diesem Umfeld deflationäre Vermögenswerte steigen werden. Der leitende Bloomberg-Analyst glaubt, dass, wenn die Märkte mit einer hohen Inflation konfrontiert werden, die Investoren sich Bitcoin als sicherem Hafen zuwenden werden, wenn der Preis 100.000 Dollar erreicht.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *